Franz-Theo Brockhoff eröffnet das FI-Forum 2018

20. November 2018

#vorausdenkenmachen / voraus – denken – machen : In seiner Eröffnungsrede betonte unser Geschäftsführer Franz-Theo Brockhoff, wie wichtig das Voraus-, das (Nach)Denken, aber auch das Querdenken ist. In einer kleinen Zeitreise über die letzten 20 Jahre IT-Messe der Finanz Informatik und ihrer Vorgängerunternehmen machte er sehr deutlich, wie rasant der Fortschritt der Digitalisierung unsere Welt und damit die Anforderungen von Kunden verändert. Von der Entstehung von Google, hin zur Entwicklung des iPhones, über  die ersten Apps zum Thema Mobile Banking und die massiven Veränderungen durch das Thema Regulatorik. Im Jahr 2018 ist das Thema Plattformen präsenter denn je, der Markt ist schnell und wenig berechenbar geworden.

Die Sparkassen haben in den letzten 20 Jahren ein System geformt, das OSPlus, Verbundpartner integriert, versuchen immer technologisch up-to-date zu bleiben, ohne die Kosten und das Thema Datenschutz aus dem Blick zu verlieren. Trotzdem liegt noch vieles vor uns, der S-Finanzgruppe. Nicht nur Banken, sondern auch Big Techs beeinflussen den Markt. Das Zusammenrücken in der S-Finanzgruppe auf dieser Plattform wird elementar sein. Brockhoff blickt optimistisch in die Zukunft, betont dabei aber auch das Thema Zusammenhalt deutlich.

Die 5 wesentliche Trends, die wesentlichen Dinge, die man auf den Punkt bringen muss, seien nach Franz-Theo Brockhoffs Worten folgende:

  • Die IT durchdringt und steuert alle möglichen Dinge in unserem Alltag und produziert Unmengen an Daten. Diese Daten werden zunehmend wireless – Datenexplosion vorherbestimmt. Dazu gehören im Zweifel auch Bezahlvorgänge.
  • Diese riesigen Daten münden in großen Datenzentren. Das Thema Clouds und Datenfabriken wird langsam an Fahrt zunehmen.
  • Data Analytics und künstliche Intelligenz macht die Daten immer durchschaubarer, immer analysierbarer. Man bekommt Korrelationen immer besser in den Griff, bis hin zu Kausalitäten. Das ist es, was wir unter Machine Learning verstehen.
  • Weil die Welt und die Lösungen komplexer werden, werden wir beginnen mit den Maschinen zu sprechen. Dabei werden Grunddialoge über Voice möglich werden.
  • Aber hat das System alles korrekt verstanden und setzt es die Informationen auch korrekt um? Das Thema Cyber Security wird somit immer wichtiger werden. Das heißt aber auch, das gerade in unserer Branche das Thema menschlicher Dialog, das Vertrauen und  die Abwägung trotz aller IT ein Kernelement bleiben wird.

Kunden werden zunehmend erwarten, dass ihre Finanzinformationen zuverlässig zu erreichen und schnell zu verstehen, an jedem Ort verfügbar sind. So sind auf dem FI-Forum in den nächsten 3 Tagen nicht nur alle verfügbaren Lösungen der S-Finanzgruppe zu besichtigen, sondern an den zahlreiche Ständen der Partnerunternehmen auch das, was die Kunden jenseits des Verbundes über Schnittstellen zur S-Finanzgruppe realisiert sehen möchten – unser Antrieb für die Weiterentwicklung von OSPlus. Sorgfältigkeit mit dem Thema Kosten ist dabei ein Punkt der nicht aus den Augen verloren werden darf – auch hierfür sind Ansätze, zum Beispiel zum Thema Robotic, auf dem Forum zu sehen.

Diese Ansprüche und  rasanten Entwicklungen haben zur Folge, dass die FI dabei ist, aus dem EINEN System, dem OSPlus, eine „One-Plattform“ zu bauen, verankert im Verbund. Dabei spielt auch OSPlus Neo eine Rolle, Es wird vorgedacht, vorausgedacht. Aber nur gemeinsam mit den Partnern aus den Sparkassen, Verbänden, Drittunternehmen und Verbundpartnern gelingt der FI dieser massive, zeitgleiche Rollout.

Die auf dem FI-Forum zu besichtigen Exponate der Finanz Informatik sind zu fast 90%  real, können gekauft und umgehend installiert werden. Aber das „Nach-draußen-bringen“, so Brockhoff, das gelingt nur gemeinschaftlich. So freuen wir uns sehr über unsere Partnerunternehmen und Verbundpartner an ihren Messeständen, die Referenten in den Fachforen und -tagungen, aber auch das Symbioticon, der Hackathon der Sparkassen-Finanzgruppe die die Messebesucher mit den neusten Trends und Informationen aus der Branche versorgen.

„IT braucht jedoch Menschen, braucht Talente, braucht Willen, braucht Gemeinsamkeit, die wir in der Finanzgruppe bündeln werden, um Dinge voranzutreiben!“ ergänzt Brockhoff und gibt mit der Strategie „FI 2025“ einen weiteren FI-internen Ausblick .

In diesem Sinne: Viel Freude und erfolgreiche Tage auf dem FI-Forum 2018 und beim Entdecken und Zuhören!